Kolonialwarenladen Holtorf

Kolonialwarenladen Holtorf
Kolonialwarenladen Holtorf | Photo: Godewind

Der Kolonialwarenladen Wilhelm Holtorf besteht seit 1874 am Ostertorsteinweg 6 in Bremen. Das Feinkostgeschäft im sogenannten Viertel gilt als Deutschlands letzter Kolonialwarenladen und Bremens letzter Tante-Emma-Laden. Haus und Laden stehen unter Denkmalschutz. 1874 eröffnete Wilhelm Holtorf seinen Colonialwarenladen am Ostertorsteinweg 6. Das letztmals 1903 umgebaute Geschäft vermachte 1908 der kinderlose Holtorf im hohen Alter seiner Angestelltenfamilie Schwiering, die es drei Generationen führte. Heute wird der Laden vom Bremer Marcus Wewer geführt.

Die fast bis zur Decke reichende Ladeneinrichtung ist im Jugendstil eingefasst. Verzierte Fenster und Regalpfosten, eine mit blumigen Elementen umrankte Uhr und viele Schubladen mit Knauf zeugen von einer Kunstepoche, die sich mit der Einbeziehung von Kunst in den Alltag einem neuen Dekorationsideal verpflichtete. Von Villeroy & Boch stammen die noch im Original vorhandenen Bodenfliesen.

Adresse: Ostertorsteinweg 6, 28203 Bremen

Telefon: 0421 700522

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Shopping, Sehenswürdigkeiten. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.